Australien - Karte1
www.australien-expedition.de

Epilog: Tödliche Krokodilattacke

Genau ein Jahr nach meinem Aufenthalt im Kakadu National Park wurde eine 24-jährige deutsche Studentin von einem vier Meter langen Salzwasserkrokodil angegriffen und ertränkt. Sie schwamm mit ihrer Gruppe nachts im Sandy Billabong. Der Tourguide war
 Ben. Er ist zu drei Jahren Haft verurteilt worden, weil er die Gruppe nicht vor dem Schwimmen in dem Gewässer gewarnt hatte. Salzwasserkrokodile sind im Northern Territory seit 1971 geschützt und ihre Zahl nimmt zu. Die Gefahr ist bekannt, doch das Bedürfnis nach einem erfrischenden Sprung ins Nass und der kleine Nervenkitzel sind größer.

Nur: Kakadu ist nicht Disneyland, sondern Wildnis und mögliche Konsequenzen sind real. Das muss auch die so oft auf "Fun" ausgerichtete Backpackergemeinde in Australien begreifen.