Australien - Karte1
www.australien-expedition.de

King Brown

Am nächsten Tag erreichte uns gleich nach dem Frühstück die nächste schlechte Nachricht: Einer der Gondwana-Tourguides war von einer King Brown gebissen worden, der gefährlichsten Giftschlange Australiens. Er wurde mit einem Hubschrauber aus dem Park ausgeflogen und überlebte den Biss. Ein tödlicher Badeunfall und ein Schlangenbiss innerhalb von zwei Tagen - diese Vorfälle drückten auf unsere Stimmung.

Jim Jim Falls: 2. Versuch

Unsere Tour neigte sich dem Ende zu. Wir besuchten die wiedereröffneten Jim Jim Falls, die wir nach einer etwa einen Kilometer langen Wanderung durch Monsoonwälder und über Felsbrocken erreichten. Normalerweise ist der Wasserfall im Oktober bereits versiegt, aber durch einige Regenfälle hatte sich ein Rinnsal gebildet, das von den 150 Meter hohen Klippen hinunterstürzte. Ich schwamm durch den tiefen See zum Fuße des Wasserfalls und ließ ihn auf mich niederprasseln.

Mary River

Zum Abschluss unseres viertägigen Kakadu-Trips fuhren wir im Sonnenuntergang mit kleinen Booten über den Mary River. Dort sahen wir nun endlich ganz unmittelbar  Salzwasserkrokodile sowie Seeadler und andere Vogelarten.  Die Sonne verabschiedete sich als rot glühender Ball am Horizont während nach und nach immer mehr Krokodile an die Wasseroberfläche schwammen. Wir verabschiedeten uns von einer beeindruckenden Wildnis.